15.06.2012 Schweizer Nationalbank hält bei 1 € = 1,20 CHF fest

Die Schweizer Nationalbank hat in Ihrem Mediengespräch vom 14.06.12 einleitend folgende Bemerkungen durch den SNB Präsident Hr. Thomas Jordan mitgeilt:

„Die Schweizerische Nationalbank hält am Mindestkurs von 1.20 Franken pro Euro unverändert fest und wird ihn mit aller Konsequenz durchsetzen. Sie ist weiterhin bereit, dazu unbeschränkt Devisen zu kaufen. Auch beim heutigen Kurs bleibt der Franken hoch bewertet. Eine erneute Aufwertung hätte schwerwiegende Folgen für die Preis- und Wirtschaftsentwicklung in der Schweiz. Die Nationalbank wird dies nicht zulassen. Wenn nötig ist sie bereit, jederzeit weitere Massnahmen zu ergreifen.“

Ebenso meint der Vorstand der Züricher Kantonalbank Hr. Adrian Kohler (in der Zeitschrift medianet am 15.06.12), „der Kurs des Euro zum Schweizer Franken wird in den kommenden Monaten wohl nicht unter 1,20 fallen„. Wenn der Euro weiter Bestand hat und die Inflationsdifferenzen zwischen der Schweiz und der Euro-Zone so fortgesetzt werden, „wird der faire Wert de Euro/CHF fallen“, also positiv für alle Kreditnehmer, wenn das eintritt.

Hier finden Sie die Unterlage der SNB zum Mediengespräch vom 14.Juni 2012 und ebenso die Beurteilung zur geopolitischen Lage vom 14.06.12. In beiden Dokumenten befinden sich die interessanten Aussagen zum Willen diesen Wechselkurs mit allen Konsequenzen zu verteidigen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
Social MediaFacebook